Unrivaled – Gewinnen ist alles

Lesedauer: ca. 3 Minuten

Der Mai hat nun schon ein paar Tage hinter sich, macht aber sicher dennoch alles neu. Wenn nicht, übernehmen wir das halt. Ab heute starten wir mit einer neuen und regelmäßig erscheinenden Rubrik in der Studierende der HTWK Leipzig ihr persönlich favorisiertes literarisches Werk vorstellen. Den Anfang macht die liebe Caro mit einem Roman von Alyson Noël. Caro ist in unserem Team für den Satz zuständig und erstellt immer fleißig die Protokolle der Redaktionsmeetings.

IMG-20170505-WA0002-01

Der Roman „Unrivaled- Gewinnen ist alles“, geschrieben von Alyson Noël wurde im Mai 2016 bei Harper Collins Germany veröffentlicht. Die englischsprachige Originalausgabe wurde Anfang 2016 bei Harper Collin Publishers in Nordamerika veröffentlicht. Der Roman wird in das Genre „Young Adult“ eingeordnet und ist an Leser zwischen 14 und 25 Jahren gerichtet.

 

Inhalt:
Der Clubbesitzer Ira Redman veranstaltet einen Wettstreit, um seine Unrivaled Clubs noch beliebter zu machen. Dazu werden verschiedene Jugendliche als Promoter für drei Clubs eingeteilt. Ziel des Wettstreits ist es möglichst viele Besucher, vor allem aber Stars und Berühmtheiten in die Clubs zu locken. Dem Gewinner erwartet ein großer Geldbetrag.
Die Nachricht über diesen Wettstreit erreicht drei sehr unterschiedliche Jugendliche, die verschiedene Ziele verfolgen.
Layla möchte Journalistin werden und erhofft sich ihr Studium durch den Gewinn zu finanzieren. Nebenbei betreibt sie einen Promi-Gossip-Blog. Durch die Arbeit im Club hofft sie ihren Blog beliebter zu machen und zusätzlich ihre Leser in ihren Club zu locken.
Aster ist ein Mädchen aus reichem Elternhaus. Sie träumt von einer Karriere als Schauspielerin und sieht diesen Wettstreit als Sprungbrett an. Allerdings darf ihre Familie nichts von all dem wissen, denn die hat ganz andere Pläne für Aster.
Tommy ist nach Hollywood gegangen, um seinen leiblichen Vater kennenzulernen. Sein Vater ist kein geringerer als Ira Redman selbst. Tommy versucht zu beweisen, dass er erfolgreich sein und den Wettstreit gewinnen kann.

Woche um Woche kämpfen die insgesamt 12 Teilnehmer des Wettstreits um Punkte. Je mehr Besucher man in seinen Club lockt, umso mehr Punkte erhält man. Der Teilnehmer mit den wenigsten Punkten fliegt am Ende der Woche aus dem Wettstreit.
Die Wege der drei Jugendlichen kreuzen sich, denn sie alle haben es geschafft und nehmen am Wettstreit teil.
Schnell wird klar, dass die Aufgabe nicht einfach ist und die Teilnehmer beginnen mit allen Mitteln zu kämpfen, um Berühmtheiten wie Madison Brooks und Ryan Hawthrone in ihre Clubs zu locken. Denn in der Glitzerwelt von L.A. ist nichts so wie es scheint.

IMG-20170505-WA0001-01

Kritik:
Das Buch ist ein absoluter Eyecatcher. Es wirkt sehr edel und glamourös. Das Cover verrät mit seiner Gestaltung in Schwarz und der halb vergoldeten Erdbeere sehr wenig über Inhalt oder Thema des Romans. Das weckt natürlich die Neugier und macht Lust zu lesen, denn auch der Klappentext verrät noch nicht viel über das Geschehen des Buches.

Der Roman ist überraschend leicht und locker geschrieben, sodass man kaum merkt wie die Seiten dahinfliegen. Die Charaktere sind vielschichtig und überraschen den Leser immer wieder aufs Neue. Der Leser wird zu Beginn der Geschichte direkt ins Geschehen geworfen. Es entstehen viele Fragen, gleich im ersten Kapitel. Dann werden die drei Hauptakteure vorgestellt. Die Fragen, die beim Lesen entstehen bleiben daraufhin eine ganze Zeit ungeklärt. Jedes Kapitel beschreibt die Geschichte aus Sicht von einem der Protagonisten. Zwischendurch tritt auch immer wieder Madison Brooks, eine Hollywoodberühmtheit in Erscheinung. Die Geschichte birgt viele überraschende Wendungen, die den Leser immer wieder auf neue Aspekte der Geschichte stoßen lassen. Schlussendlich laufen dann aber alle Fäden zusammen und der Roman endet genauso unvermittelt wie er begonnen hat. Dieser Cliffhanger am Ende der Geschichte wirft wiederum neue Fragen auf und man kann nicht anders als weiterlesen zu wollen. Allerdings ist der zweite Teil dieser Reihe noch nicht auf Deutsch verfügbar und ein Veröffentlichungsdatum wurde auch noch nicht bekannt gegeben. Man muss sich also in Geduld üben und kann nur hoffen, dass uns Harper Collins nicht mehr allzu lang auf die Folter spannt.

Alyson Noël ist eine ziemlich bekannte Autorin und mit Romanen wie „Evermore“ oder „Soul Seeker“ eher für mystische Fantasy-Romane bekannt. Ihr Schreibstil ist zwar wiedererkennbar, jedoch bewegt sie sich mit diesem Roman und der darin erzählten Gesichte auf einem ganz neuen Gebiet. Dadurch wird der Roman wesentlich schneller im Tempo der Geschichte und auch viel unvorhersehbarer.

IMG-20170505-WA0003-01

Was haltet ihr von der Geschichte und wie gefällt euch der erste Pick-A-Book-Beitrag? 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s